Schulgarten

Die Arbeit im Schulgarten spricht neben der Komponente Natur in hohem Maße auch Sozialkompetenzen an, die auch verstärkt in anderen Bereichen zum Tragen kommen. Die Pflanzen und Tiere in unmittelbarer Umgebung werden erlebt und die Natur erhält einen anderen Schwerpunkt im Leben der Kinder.

Garten macht Schule, das beinhaltet schon wesentliche, zu beachtende Gesichtspunkte hinsichtlich des Anlegens und Pflegens eines Schulgartens. Der Schulgarten soll ein Aufgabengebiet im Rahmen des Unterrichts für alle Klassenstufen darstellen.

Die Planung und die sich daran anschließende Gestaltung der den Klassen zugeteilten Abschnitte soll von den Schülern selbst ausgeführt werden. Sie identifizieren sich mit ihrem Garten und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen. Alle Schüler arbeiten miteinander, ergänzen und unterstützen sich gegenseitig. Das Gießen der Pflanzen während der Sommerferien muss gemeinsam mit den Kindern organisiert werden, sie müssen für solche Aufgaben ein gewisses Maß an Pflichtgefühl entwickeln.

Unter Anleitung der Lehrkräfte ist jede Kleingruppe für die benutzten Gartengeräte selbst verantwortlich.
Durch die Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein ist das neue Bepflanzen, Umgraben und Ernten unter fachmännischer Anleitung.

Unser Schulgarten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren